Einen Nachbarn wie Boateng wollen wir haben!!

Veröffentlicht am 29.05.2016 in Ankündigungen

Die EM steht kurz vor der Tür und was macht die AfD? Sie äußert sich negativ über Boateng, einen Nationalspieler, der in Berlin geboren und aufgewachsen ist. Sein Vater ist Ghanaer, seine Mutter Deutsche.

Wir sehen es wie der DFB-Präsident Reinhard Grindel. Er sagte, dass es "einfach geschmacklos" sei, die Popularität Boatengs und der Nationalmannschaft "für politische Parolen zu missbrauchen".

Auch wir fiebern mit der Nationalmannschaft mit. Zu dieser Mannschaft gehört ganz klar auch Boateng. Dieser sei, so Grindel, ein "herausragender Spieler und ein wunderbarer Mensch, der sich übrigens auch gesellschaftlich stark engagiert und für viele Jugendliche ein Vorbild ist".

Im übrigen wurden elf Spieler mit ausländischen Wurzeln von Joachim Löw für den vorläufigen Kader nominiert.

 

Social Media

        

Nächste Termine

Alle Termine öffnen.

26.02.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Juso Sitzung

05.03.2020, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr DGB Frauen - Anfeindungen im Alltag aktiv entgegen treten - Workshop
Im September 2019 hat das „Künast-Urteil“ für bundesweite Aufregung gesorgt und großes Unverständnis her …

07.03.2020, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr HDB Ulm - Frauenmorde - ein globales Problem
Überall auf der Welt werden Frauen getötet - nur weil sie frau sind. Hatice Göz, Anti-Femicide-Aktivistin …

Alle Termine

Was sind die wichtigsten politischen Probleme?

Umfrageübersicht