Kommunalwahl 09

Veröffentlicht am 10.06.2009 in Wahlen

Die Ulmer Jusos können sich zufrieden mit der Kommunalwahl zeigen. Alle drei Juso KandidatInnen erhielten beachtliche Ergebnisse. Martin Ansbacher konnte seinen 11. Platz auf der Liste halten und 8185 Stimmen sammeln. Bettina Schulze erlangte mit 5966 Stimmen den 15. Platz.

Beide Volksparteien (CDU und SPD) verloren bereits bei den Europawahlen viele Stimmen und konnten Ihre Sitzanzahl auch im Gemeinderat nicht halten. Die SPD verlor einen Sitz und ist nun nur noch mit 8 im Gemeinderäten im Rathaus vertreten. Die schlechten Ergebnisse für die SPD zeigen, dass die Partei ihr sozialdemokratisches Profil stärker herausarbeiten muss, um ihre Wähler zu gewinnen. Dies gilt insbesondere für die Bundespolitik, die großen Einfluss auf die Europa- und Kommunalwahlen haben. Die Jusos können jedoch zufrieden sein. Sie haben gezeigt, dass entgegen vielen Behauptungen, junge Menschen auf den Listen viele Stimmen ziehen können und das an einer Verjüngung des Gemeinderats weiterzuarbeiten ist.

 

Social Media

        

Was sind die wichtigsten politischen Probleme?

Umfrageübersicht