"Nicht schweigen - gegen das Gift der AfD" am Aschermittwoch in Blaubeuren

Veröffentlicht am 11.02.2016 in Jusos in Aktion

Das Cafe International des Arbeitskreises Asyl und Integration in Kooperation mit dem Evang. Jugendwerk bildete den Mittelpunkt der Veranstaltung "Nicht schweigen - gegen das Gift der AfD" am Aschermittwoch in Blaubeuren.

Michael Hermann vom Blaubeurer Arbeitskreis hat das Cafe International eröffnet. Danach sprach ein Flüchtling aus Nahost. Anschließend gab es Grußworte vom Bürgermeister Jörg Seibold und von der Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis. Vom "Kollektiv Ulm Nazifrei" hielt Elias eine kurze Rede. Abschließend erhielt Andrea Schiele vom regionalen "Bündnis gegen Rechts" das Wort.

Das bunte Kontrastprogramm, eine fremdenfreundliche Alternative zum Geschehen im Tagungszentrum, beinhaltet auch Aktionen wie u.a. "Eine Tasche voll Menschlichkeit". Bei dieser Aktion haben Flüchtlinge zusammen mit Helfern Taschen gestaltet.

 

 

Social Media

        

Was sind die wichtigsten politischen Probleme?

Umfrageübersicht