Frauenrechte weltweit durchsetzen!

Veröffentlicht am 08.03.2010 in Pressemitteilungen

Anlässlich des Internationalen Frauentags erklären sich die Jusos Ulm solidarisch mit allen Frauen und Männern, die sich weltweit für die Verbesserung der Lebenssituation von Frauen einsetzen. Die Ressourcen zwischen Frauen und Männern sind weltweit extrem ungleich verteilt.

Die Ressourcen zwischen Frauen und Männern sind weltweit extrem ungleich verteilt. Frauen besitzen lediglich 1% des globalen Vermögens und erhalten nur 10% des globalen Einkommens. Frauen leben öfter in Armut, haben einen schlechteren Zugang zu medizinischer Versorgung und zur Bildung. Viele Frauen sind nicht nur Opfer struktureller, sondern auch körperlicher und sexueller Gewalt. Noch immer werden Frauen weltweit zum Zwecke der Prostitution gehandelt und sind Diskriminierungen schutzlos ausgesetzt. Dies dürfen wir nicht akzeptieren.

Wir Jusos fordern daher anlässlich des Internationalen Frauentages:

• Unterstützung der Frauenrechtsorganisationen weltweit durch die deutsche Regierung und die EU.

• Beendigung aller Formen der Gewalt gegen Frauen inklusive weiblicher Genitalverstümmelung, Zwangsprostitution, Häuslicher Gewalt und Frauenhandel.

• Durchsetzung des Rechts auf eine Grundschulbildung für Mädchen und Jungen.

• Durchsetzung weltweiter Rechtsgleichheit von Frauen und Männern sowie die Unterstützung der Frauen bei der Wahrnehmung ihrer Rechte.

• Einen fairen Welthandel, der Frauen und Männern weltweit ein menschenwürdiges Leben ermöglicht.

• Die Unterstützung der erfolgreichen Mikrokreditfinanzierungsprogramme für Frauen.

 

Social Media

        

Nächste Termine

Alle Termine öffnen.

30.07.2019, 19:00 Uhr Juso-Sitzung

Alle Termine

Was sind die wichtigsten politischen Probleme?

Umfrageübersicht